Dachbeschichtung 3-fach

Die Lackierarbeiten erfolgen meist zwischen Mai und September je nach Witterung

 

Vor Beginn der Lackierarbeiten müssen alle Bauteile (z.B. Kamine, Dachflächenfenster

und Dachgauben, Solar- und PV-Anlagen usw.), die nicht mit Farbe behandelt werden, sorgfältig abgeklebt bzw. abgedeckt werden. 

 

Nach dem Reinigen muss der Dachziegel trocken sein, um die wässrige Haftgrundierung optimal aufnehmen zu können. Die Spezial-Haftgrundierung 1-K wird ebenfalls wie die Deckfarbe im Hochdruck - Airlessverfahren aufgetragen.

 

Sobald die Haftgrundierung angetrocknet ist, wird das komplette Dach 2x mit Deckfarbe Ihrer Wahl beschichtet. Alle 3 Lackiergänge sind in einem Arbeitsgang fertig zu stellen.

Randbereiche wie z.B. Ortgänge werden von Hand gestrichen und die Ziegelunterseite bleibt unbehandelt. Lediglich bei Umlackierung z.B. von Rot nach Anthrazit ist hierfür

ein spezieller Mehraufwand notwendig.

 

Dachbeschichtungen sind extrem witterungsabhängig, weshalb die Reinigungs- und 

Lackierarbeiten meist an zwei getrennten Tagen durchzuführen sind. 

 

Ausführungstermine müssen aufgrund von Wind, Temperatur usw. nicht selten neu angesetzt werden und die Arbeitsplanungen erfordern oft ein größeres Zeitfenster.

 


Längere Vorlaufzeiten sind daher auch bei der Planung von nachfolgenden Gewerken

wie z.B. Malerarbeiten an Fassade, Montage von PV- oder Solaranlagen unbedingt zu berücksichtigen!

Achtung: Es gibt übrigens keine Dachfarbe, die in eine Grundierung bereits enthält! 

Technische Voraussetzungen:

1 - 2 Stück Stromanschluss 220-230 V mit 16A abgesichert, kein Kraftstrom notwendig!


DACHBESCHICHTUNG-BAUKO

Robert Demmelmair

Inhaber/Geschäftsleitung

 

Säulner Weg 21

D-83346 Bergen / Oberbayern

 

Büro:   08662 - 419161

Fax:      08662 - 419162

Mobil:  0170 - 2741211

 

 

info@dachbeschichtung-bauko.de

www.dachbeschichtung-bauko.de